Claudia + Clochette - Bollywood auf der Berlinale
 

HALLO
CLAUDIA
=> Willkommen auf der Achterbahn - Welcome on the rollercoaster
=> Die Magie des Augenblicks
=> ChakDe, India!
=> Bollywood auf der Berlinale
=> Starpower
=> Ein Khan erobert Europa
CLOCHETTE
LINKS

Copyright: Claudia Stapp

"Bollywood" auf der Berlinale

Wer konnte ahnen, dass der TV-Sender RTL2, als er 2004 zum ersten Mal einen Hindifilm ausstrahlte, eine Lawine lostreten würde, die wächst und wächst und wächst? Kabhi Khushi Kabhi Gham (Manchmal glücklich, manchmal traurig), das Porträt einer indischen Familie, von dem indischen Starregisseur Karan Johar opulent und gefühlsintensiv in Szene gesetzt, eroberte viele nicht-indische (pakistanische, afghanische, türkische) Herzen im Sturm. Der Hauptdarsteller ShahRukh Khan, seit 15 Jahren unumstrittener Superstar des Hindi-Kinos langte aus dem Bildschirm heraus und berührte Menschen, die die in ihnen geweckten Emotionen erstaunt bis fassungslos nicht nur registrierten, sondern genossen. Das 'Bollywood'-Fieber nahm seinen Anfang.

Zwei Jahre später erklärte Hamburg den Hindifilm Kabhi Alvida Naa Kehna (Sag niemals goodbye) für würdig, beim renommierten Filmfest seine Deutschlandpremiere zu bekommen. Sie wurde zu einem spektakulären Ereignis, das selbst den anwesenden, erfolgsgewohnten Regisseur Karan Johar erstaunte, der am darauf folgenden Tag einen ebenso überwältigen Empfang während der Buchmesse in Frankfurt erhielt. 2007 zog die Berlinale nach: Der Hindifilm Don, wieder mit ShahRukh Khan in der Hauptrolle, wurde im Festivalprogramm gezeigt.

Dieses Jahr, ebenfalls bei der Berlinale, hat am 8. Februar im Kino International die nächste indische Mainstream-Produktion Deutschlandpremiere. Wieder ist es der Hauptdarsteller ShahRukh Khan, der dem Film diesmal nicht nur seinen unverwechselbaren Stempel aufdrückt, sondern ihn auch mit seiner Frau zusammen produzierte. Om Shanti Om ist Kino im Kino. Die Handlung beginnt 1977 und endet im Hier und Jetzt. Der Chargendarsteller Om Prakash Makhija ist ein begeisterter Fan des Filmstars Shanti Priya und unsterblich in sie verliebt. Bei Dreharbeiten kann er sie aus einer lebensgefährlichen Lage befreien und erlangt so ihre Aufmerksamkeit und die Hoffnung auf mehr. Aber das Schicksal hat weniger schöne Dinge im Sinn. Erst 30 Jahre später kann der Superstar Om Kapoor die Geschichte zu einem Ende bringen.

Om Shanti Om ist wunderbares 'Masala'-Kino, diese unnachahmliche Mischung aus Romanze, Drama, Action, Komödie, rhythmischer Musik und mitreißenden Songs, ein Rausch an Farben und Tönen. Die flotte und teilweise sehr anrührende Geschichte ist äußerst humorvoll und auch spannend in Szene gesetzt; die Regisseurin und Drehbuchautorin Farah Khan geizt nicht mit freundlich- bis beißend-ironischen Anspielungen auf die Filmindustrie in Mumbai. Auch ShahRukh Khan und sein Superstardasein wird nicht ausgespart. Der Film, der bereits im November in London Weltpremiere hatte, war sowohl in kommerzieller Hinsicht als auch in den Augen vieler Kritiker ein überwältigender Erfolg. Er ist Unterhaltung pur. Kino eben.

Laut Ankündigung wird ShahRukh Khan bei der Premiere anwesend sein; außerdem ist er Gast bei einer Lecture des Talent Campus.


©


=> Do you also want a homepage for free? Then click here! <=
Discover yourself...

yet don't tell

anybody!

**********

Entdecke Dich selbst...

aber sag es keinem!

**********

Découvre-toi...

mais ne le raconte

à personne!